Top

ALVARA I Digital Solutions schafft mit Pecunia systematische Steuerung des Bargeld- und Wertehandlings

Pecunia

Leipzig, 14.04.2021 ALVARA | Digital Solutions bietet mit der Cash Center Software Pecunia die Möglichkeit, sämtliche Aufgabenbereiche des Bargeld- und Wertehandlings zu steuern. Ob Geld- und Werttransporte, Geldbearbeitung, Geldautomatenservice, Materialversorgungen oder Bargelddirektversorgungen: Pecunia hat sich als zuverlässiges Werkzeug bewährt, das mit den steigenden Anforderungen an die Wertelogistik Branche gewachsen ist. Seit 25 Jahren setzen deshalb namhafte Wertdienstleister und Banken erfolgreich auf die Lösung. Ein großer Vorteil: Die verschiedenen Module und Funktionen für die systematische Steuerung von Zählungen, Tresorflüssen, Serviceaufträgen und Transporten sowie Abrechnungen sind individuell auf die Prozesse der Kunden zugeschnitten. In Verbindung mit weiteren ALVARA | Digital Solutions-Lösungen entstehen so zahlreiche Synergieeffekte für Wertdienstleister und Banken.

Pecunia bietet umfangreiche Steuerungs- und Konfigurationsmöglichkeiten für die Pflege der Kundendaten sowie grundlegender Daten für die Geldbearbeitung, Auftragserfassung und die Logistik. Mit Reporting- und Analysefunktionen kann etwa der Fortschritt eines Auftrags oder die Auswertung bestimmter Arbeitsabläufe realisiert werden.

Die effektive Erfassung und Verwaltung von Zählaufträgen und Beständen sowie die Generierung von Bundesbankeinzahlungen garantieren die Funktionen für die Geldbearbeitung. „Pecunia ermöglicht eine einfache, schnelle und sichere Geldbearbeitung durch das 4-Augen Prinzip, eine automatisierte Abrechnung mit der Bundesbank und elektronische Überweisungen mit taggleicher Wertstellung“, erklärt ALVARA | Digital Solutions-Geschäftsführer Thomas Vietze.

Sämtliche Buchungen eines Wertdienstleisters können im Rahmen der Hauptkassenführung im Buchungssystem eines Mandanten oder einer Bank (mit dem Tresormodul) generiert und verwaltet werden. Je nach Zugangsmöglichkeit zum Kassensystem der Bank lässt sich entweder für jeden Vorgang ein entsprechender Buchungsbeleg erzeugen oder die benötigten Überweisungen und Lastschriften per Datei bereitstellen.

Die Auftragserfassung ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Bearbeitung aller im Wertdienstleistungssektor anfallenden Serviceleistungen − wie Bundesbank-Bestellungen für die Ver- oder Entsorgung von Geldautomaten, Filialen oder Kassen sowie Wartungsarbeiten an Geldautomaten, Materiallieferungen oder Interventionsdiensten. „Die Auftragserfassung ist mit der Tourenplanung verknüpft. Bestellungen werden nicht nur automatisch den Touren zugewiesen. In Verknüpfung mit der Scanner App MobiTour ist auch ein auftragsbasiertes Arbeiten möglich. So kann die App durch Synchronisation mit Pecunia den einzelnen Stopps die passenden Aufträge zuordnen, sodass die Fahrer vor Ort genau wissen, was zu tun ist. Die Abrechnung der einzelnen Leistungen lässt sich darüber auch gezielt steuern“, erläutert Thomas Vietze.

Alle nötigen Funktionen für die Ausführung von Aufträgen nach der Geldbearbeitung wie die Planung von Touren, die Annahme und Abgabe von Behältern (inklusive Behälterkontrolle) beim Kunden oder der Bundesbank vereint die Tourenplanung. Mobile Applikationen für Scanner stellen dabei die Kommunikation zwischen Cash Center und Fahrern sicher und sorgen für mehr Transparenz innerhalb der externen Behälterverfolgung.

Umfangreiche Reporting- und Analysefunktionen in Pecunia ermöglichen außerdem die Datenauswertung der eigenen Prozesse: Dazu zählen bestimmte Arbeitsabläufe, Umsätze, Zählvorgänge und Behälterflüsse.

„In Verbindung mit anderen ALVARA | Digital Solutions-Lösungen schafft Pecunia für unsere Kunden einen noch größeren Mehrwert“, ergänzt ALVARA | Digital Solutions-Geschäftsführer Steven Schwarznau. „Durch die bereits bestehende Anbindung an ICC – auch per Logistik-App – lassen sich Live-Tracking und digitale Fahrerlegitimation umsetzen. In naher Zukunft sollen auch die digitale Quittung und Einmal-Code-Generierung hinzukommen.“

Künftig will der Anbieter für Track & Trace-Softwarelösungen auch Zählmaschinenschnittstellen auf einer einheitlichen IoT-Plattform für Plug and Play entwickeln. Das Anschließen von Zählmaschinen kann dann ohne vorherige Installation erfolgen.

Außerdem plant ALVARA | Digital Solutions bereits weitere Entwicklungsschritte: „Derzeit ist Pecunia an die Online-Plattform webAmis gekoppelt, welche die Kunden der Wertdienstleister nutzen, um Aufträge zu übermitteln. Wir planen hier die Migration zu ICC als cloudbasierte Lösung sowie eine CashEDI-Schnittstelle über die ICC-Plattform und die Anbindung der Automatenüberwachungssoftware Universal“, erklärt Thomas Vietze.

Mehr Informationen: https://www.digital.alvara.eu/de/pecunia/

Download als PDF